Anzahl Arbeitsunfälle pro Jahr

Sagen Sie STOPP bei Gefahr?

Wenn es um Arbeitsunfälle geht, ist jede Zahl zu hoch.

Reduzieren Sie Arbeitsunfälle und bringen Sie Ihr Unternehmen auf die sichere Seite der Schweiz. Wie leicht das geht, erfahren Sie hier:

Weiter

Vision 250 Leben

In der Schweiz verunfallen jedes Jahr rund 250‘000 Menschen bei der Arbeit. Davon sind 181'500 Personen Versicherte der Suva. Es trifft jeden fünften Bauarbeiter, jeden vierten Gerüstbauer und jeden dritten Forstarbeiter. «Vision 250 Leben» heisst die Antwort der Suva auf diese hohe Anzahl schwerer Arbeitsunfälle. Ziel ist, in den nächsten zehn Jahren 250 Berufsunfälle mit Todesfolge und ebenso viele schwere Invaliditätsfälle zu verhindern.
Mit einer Unterzeichnung der Sicherheits-Charta helfen Sie mit, dieses Ziel zu erreichen. Völlig kostenlos und ohne viel Aufwand. Die «Lebenswichtigen Regeln» stehen dabei im Mittelpunkt.

Zum
Navigieren
Scrollen.

Vision 250 Leben

In der Schweiz verunfallen jedes Jahr rund 250‘000 Menschen bei der Arbeit. Davon sind 181'500 Personen Versicherte der Suva. Es trifft jeden fünften Bauarbeiter, jeden vierten Gerüstbauer und jeden dritten Forstarbeiter. «Vision 250 Leben» heisst die Antwort der Suva auf diese hohe Anzahl schwerer Arbeitsunfälle. Ziel ist, in den nächsten zehn Jahren 250 Berufsunfälle mit Todesfolge und ebenso viele schwere Invaliditätsfälle zu verhindern.
Mit einer Unterzeichnung der Sicherheits-Charta helfen Sie mit, dieses Ziel zu erreichen. Völlig kostenlos und ohne viel Aufwand. Die «Lebenswichtigen Regeln» stehen dabei im Mittelpunkt.

Tödliche Berufsunfälle

Todesfälle pro Jahr

Von 2000 bis 2010 ist die Zahl der tödlichen Berufsunfälle um durchschnittlich 5 Prozent gesunken. Anfang des Jahrtausends waren es noch 150 Fälle, im Jahr 2010 nur noch 89.

Die kontinuierliche Abnahme tödlicher Unfälle von jährlich 5 Prozent in den vergangenen 10 Jahren ist erfreulich. Mit Hilfe der Sicherheits-Charta, wollen wir unsere Anstrengungen bis 2020 nochmals intensivieren.

«Vision 250 Leben» heisst die Antwort der Suva auf die hohe Anzahl schwerer Arbeitsunfälle. Ziel ist es, mit Hilfe der Sicherheits-Charta im Zeitraum von 10 Jahren 250 Berufsunfälle mit Todesfolge und ebenso viele schwere Invaliditätsfälle zu verhindern.

Für eine erfolgreiche Realisierung der «Vision 250 Leben» braucht es mehr als eine Halbierung der Anzahl schwerer Unfälle. Ziel ist es, die Zahl der Todesfälle bis 2020 auf 35 pro Jahr zu senken.

Tödliche Berufsunfälle

Todesfälle pro Jahr

Von 2000 bis 2010 ist die Zahl der tödlichen Berufsunfälle um durchschnittlich 5 Prozent gesunken. Anfang des Jahrtausends waren es noch 150 Fälle, im Jahr 2010 nur noch 89.

Die kontinuierliche Abnahme tödlicher Unfälle von jährlich 5 Prozent in den vergangenen 10 Jahren ist erfreulich. Mit Hilfe der Sicherheits-Charta, wollen wir unsere Anstrengungen bis 2020 nochmals intensivieren.

«Vision 250 Leben» heisst die Antwort der Suva auf die hohe Anzahl schwerer Arbeitsunfälle. Ziel ist es, mit Hilfe der Sicherheits-Charta im Zeitraum von 10 Jahren 250 Berufsunfälle mit Todesfolge und ebenso viele schwere Invaliditätsfälle zu verhindern.

Für eine erfolgreiche Realisierung der «Vision 250 Leben» braucht es mehr als eine Halbierung der Anzahl schwerer Unfälle. Ziel ist es, die Zahl der Todesfälle bis 2020 auf 35 pro Jahr zu senken.

Tödliche Berufsunfälle nach Tätigkeitsbereich

Die Zahlen erschrecken. Noch immer sterben in der Schweiz jährlich zahlreiche Profis bei ihrer Arbeit. Die häufigste Unfallursache ist der Absturz. Scrollen Sie sich mit der Maus durch das Diagramm und erfahren Sie, wo die übrigen Schwerpunkte liegen.

  • Absturz

    229

  • Instandhaltung

    98

  • Kraneinsatz

    55

  • Stolpern

    51

  • Gerüste

    48

  • Forstarbeiten

    38

  • Leitern

    37

  • Stapler

    32

  • Lehrlinge

    31

  • Elektrizität

    28

Absturz

229

Gerüste

48

Instandhaltung

98

Lehrlinge

31

Kraneinsatz

55

Leitern

37

Forstarbeiten

38

Stapler

32

Stolpern

51

Elektrizität

28

Quelle: Suva Zahlen über 10 Jahre summiert (Die Liste ist nicht vollständig. Doppelnennungen sind möglich.)

Tödliche Berufsunfälle nach Tätigkeitsbereich

Die Zahlen erschrecken. Noch immer sterben in der Schweiz jährlich zahlreiche Profis bei ihrer Arbeit. Die häufigste Unfallursache ist der Absturz. Scrollen Sie sich mit der Maus durch das Diagramm und erfahren Sie, wo die übrigen Schwerpunkte liegen.

Quelle: Suva Zahlen über 10 Jahre summiert (Die Liste ist nicht vollständig. Doppelnennungen sind möglich.)

Keine Arbeit ist so wichtig, dass man dafür sein Leben riskiert

Die Sicherheits-Charta

Mehr Sicherheit am Arbeitsplatz ist das Ziel der Sicherheits-Charta. Sie wurde von der Suva in Zusammenarbeit mit Arbeitgeberverbänden, Planern und Gewerkschaften ins Leben gerufen. STOPP bei Gefahr, Gefahr beheben, weiterarbeiten. Die Unterzeichner der Charta setzen sich dafür ein, dass am Arbeitsplatz die Sicherheitsregeln eingehalten werden. Arbeiten darf nicht lebensgefährlich sein. Übrigens, die Baucharta ist in 9 Sprachen erhältlich.

« Noch nie hat es in der Schweiz einen solchen Schulterschluss zwischen Arbeitgeberverbänden, Planern und Gewerkschaften gegeben. Das zeigt, wie wichtig das Anliegen der Charta ist.»

Edouard Currat, Mitglied der Geschäftsleitung der Suva

Lebenswichtige Regeln

Im Zentrum der «Vision 250 Leben» stehen die «Lebenswichtigen Regeln». Diese werden für alle Branchen und Tätigkeiten mit hohen Risiken spezifisch erarbeitet. Was das Einhalten dieser Regeln betrifft, gilt Null-Toleranz. Das bedeutet, wenn Gefahr für Leben und Gesundheit droht, heisst es STOPP, die Arbeiten einstellen und die gefährliche Situation beseitigen.

Die Suva stellt den Betrieben für die Schulung der «Lebenswichtigen Regeln» gebrauchsfertige Instruktionshilfen zur Verfügung. Damit können die Vorgesetzten die Mitarbeitenden vor Ort praxisnah und anschaulich für die grössten Risiken sensibilisieren.

Lebenswichtige Regeln jetzt herunterladen

Das sagen Mitglieder

Charta-Mitglieder suchen

Mit Sicherheit ein Wettbewerbsvorteil

Branche

Neue Mitglieder:

Erni Gartenbau + Planung AG   •   Optimus Placement SA   •   SSSL Società svizzera della sicurezza sul lavoro   •   SSST Société Suisse de Sécurité au Travail   •   Modelllösung M15 SRT   •   SGAS Schweizerische Gesellschaft für Arbeitssicherheit   •   Suedpack Bioggio SA   •   Elektrizitätswerk Schwyz AG   •   ASCENSEURS MENETREY SA   •   Hensel AG

Helfen Sie mit, die Zahl der Todesfälle zu senken

Werden Sie Charta-Mitglied

Die Sicherheits-Charta ist grundsätzlich eine Selbstdeklaration. Wer die Charta unterzeichnet, zeigt die Bereitschaft, sich für die Sicherheit zu engagieren. Im Besonderen verpflichten sich Unternehmen, welche die Charta unterzeichnen, folgende Schritte in die Wege zu leiten und umsetzen.

Pflichten der Unterzeichner:

  • 1. Sie führen im ganzen Unternehmen das Prinzip «STOPP BEI GEFAHR / GEFAHR BEHEBEN / WEITERARBEITEN» ein.
  • 2. Sie erklären die für den Betrieb relevanten «Lebenswichtigen Regeln» als verbindlich oder definieren eigene Sicherheitsregeln.
  • 3. Sie schulen die Mitarbeitenden und erklären ihnen die Sicherheitsregeln – wenn möglich vor Ort, das heisst an den Arbeitsplätzen.
  • 4. Sie informieren externe Partner (Planer, Projektleiter, Mitarbeiter anderer Betriebe) über die Sicherheits-Charta. Sie verlangen von diesen, dass sie die Sicherheitsregeln der Charta einhalten.
  • 5. Sie setzen die Sicherheitsregeln durch – auch im hektischen Arbeitsalltag.
Jetzt beitreten
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Schritt 4

Der Sicherheits-Charta beitreten

Ist Ihre Firma oder Organisation in der Baubranche aktiv, dann unterschreiben Sie bitte die Bau-Charta. Möchten Sie zusätzlich auch die Industrie-Charta unterzeichnen, so ist eine Mehrfachauswahl der beiden Chartas möglich.
Ist Ihre Firma oder Organisation in der Industrie aktiv, dann unterschreiben Sie bitte die Industrie-Charta. Möchten Sie zusätzlich auch die Bau-Charta unterzeichnen, so ist eine Mehrfachauswahl der beiden Chartas möglich.

Typ der Organisation *

Branche *

Anzahl Mitarbeiter/Mitglieder *
Mit dieser Angabe helfen Sie uns abzuschätzen, wie viele Mitglieder/Mitarbeiter direkt von der Charta profitieren.

Unternehmen

Ansprechpartner

Filiale auswählen
+ Weitere Filiale hinzufügen

Plichtfelder *

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.

Kontakt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen

Telefonisch erreichen Sie die nächstgelegene Agentur der Suva unter 0848 820 820

Alle Adressen im Überblick

Haben Sie Fragen zur Sicherheits-Charta oder möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?
Dann füllen Sie einfach das folgende Formular aus.





Input symbols

*Pflichtfelder.